2008-03-24

Ostermontag. Noch ein Ausflug zu Ostern. Kai und Chris haben die Idee, den Tafelberg Piug d’Alaro zu besteigen. Oder besser befahren. Denn von dem knapp 2 Stunden dauernden Aufstieg kann man mit dem Wagen drei Viertel einsparen! Allerdings nur, wenn man sich zutraut, erstens über scharfe Serpentinen und zweitens um unzählige und tiefe Schlaglöcher zu fahren. Unnötig zu erwähnen, dass letzteres ersteres noch verstärkt!

In jedem Falle lohnt sich aber der Aufstieg! Bei guter Fernsicht sieht man von der schönsten Insel der Welt eine ganze Menge: Von der Kathedrale in Palma bis zur Platja de Palma alias Ballermann. Von Felanitx bis zur Bucht von Alcudia. Von Pollenca bis zum Piug Major! Die Aussicht ist einfach Atem beraubend!

Und wenn die Berge der Serra Tramuntana dann auch noch unter einer Schneekuppe verborgen sind und man unten fast im T-Shirt herum laufen kann, setzt es dem ganzen noch die Krone auf!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.