2008-05-29

Der Tag beginnt verlustreich. Sehr verlustreich!

Erst kippt die spansiche cafetera (dieses 8-eckige Ding zum auf dem Herd stellen) auf dem Gasherd um. Da unsere Espresso-Maschine für so viele Personen etwas ungünstig ist, verwenden wir dieses unheimlich praktische Ding für das morgendliche Getränk. Naja, außer heute Morgen. Wir stellen erst viel später fest, dass es den Gasherd auch von innen überschwemmt hat. Dem aufmerksamen Beobachter entgeht an dieser Stelle übrigens nicht, dass man spanische Gasherde etwas weiter auseinander bauen kann, als deutsche 🙂

Als zweites gibt dann einer der Essteller seinen Geist auf…

Und schließlich fliegt eine Espresso-Tasse quer durch das Wohnzimmer und partitioniert sich 🙁

Mein schönes Geschirr!!! Aber ich wollte ohnehin noch etwas nachbestellen.

Ja, auch der Spanier kennt Spargel! Allerdings nur den gekochten aus dem Glas oder der Dose. Frisch gibt es ihn, wenn überhaupt, nur grün und dann nach Stück und nicht per Kilo! Also bringt Waltraut den guten nienburger Spargel nebst heimischem Schinken mit. Den Rest, sprich Kartoffeln und Sauce Hollandaise, besorgen wir hier vor Ort. Das mit der Sauce sollte einfach werden, denn die habe ich schon im Vorbeilaufen im Eroski gesehen. Also entfällt der Besuch in der Apotheke namens Mundi Culinario. Allerdings erstehen wir die beiden letzten Tütchen des Pulvers. Übrigens Made in Germany mit spanischer Aufschrift!

Und dann kann das große Schnippeln und Schälen auch schon los gehen. Ich stelle fest: Wenn man sich blöd genug dabei anstellt, dann wird man von Küchenarbeiten schnell entbunden 🙂

Schließlich essen wir dann reichlich leckeren Spargel mit noch viel mehr leckerem Schinken! Danke an die Scholzens an dieser Stelle! Mjam!

Nach dem reichhaltigen Abendessen geht es auf einen Absacker das erste Mal auf Düse. Natürlich in den Bierbrunnen!!! Jochen allerdings fühlt sich mit seinem Outfit an dem Abend nicht so ganz glücklich. Gut, dass Heute Abend T-Shirt-Party ist: Zum XXL-Cocktail gibt es ein T-Shirt dazu! Da muss man doch einfach zugreifen, oder?

Erschreckend ist jedoch, dass wir schon seit 5 Jahren im Bierbrunnen ein- und ausgehen und erst unsere Mütter uns sagen müssen, dass die XXL-Cocktail-Gläser vom Bierbrunnen in Wahrheit Blumenvasen vom IKEA sind!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.