2008-07-25

 

 

An seinem Geburtstag darf man sich bekanntlich etwas wünschen und Marco hat sich gewünscht, ins Palma-Aquarium zu fahren. Gesagt. Getan.

Das Aquarium ist wirklich sehr schön und es war definitiv einen Besuch wert — die Bilder sprechen mit Sicherheit für sich… Einzig verbesserungswürdig ist wohl, dass man beim nächsten Male nicht in der Hochsaison dort hin fahren sollte. Es ist voll. Tierisch voll. Und natürlich Kinder. Viele! Laute! Schreiende! Dazu noch Kinderkarren… Aber egal, diese Fische sind schon beeindruckend! Und man kann in dem riiieeesigen Haifisch-Becken sogar tauchen gehen. Für nur 200 EUR!!!

Nach den Ausflügen in die Unterwasserwelt folgt ein Ausflug in die Konsumwelt in der Altstadt Palmas. Wir bummeln vom Jack-n-Jones Laden bis hin zum Corte Ingles und lassen die Leckereien wie granizado natural in Regenbogen-Farben!

Natürlich kann man so eine anstrengende Tour nicht starten, bevor wir uns in der Hamburguesetia Augusta ausgiebig stärken! Und auch bei diesem Male gibts hinterher nen leckeren chupito! Wir sind quasi schon Stammgäste *freu*

 

Der kulinarische Höhepunkt dieses Tages liegt aber dennoch beim Abendessen in der Tapas-Bar Bar Nou 2. Wir haben auch nur für 10 Personen reserviert und den Laden ganz schön auf Trapp gehalten. Natürlich ist das dann auch der angemessene Rahmen für die Bescherung!!!

 

Wie im Jahr zuvor geht es auch diesmal wieder in den Bierbrunnen, weil wir wieder “eine Säule” (sprich 3 Liter) Tequila Sunrise trinken wollen. Man teilt uns mit, dass es heute leider keine Säulen gibt. Komischerweise wird 2 Stunden später am Nachbartisch dann aber doch eine serviert… Ach ja, gutes Personal ist einfasch scher zu bekommen.

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen werden wir auch noch aus dem Bierbrunnen heraus geschmissen. Allerdings erst morgens um halb 4, als die Stühle schon lange hoch gestellt sind und schließlich das Licht ausgeht Smile.gif

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.