2008-08-01

 

San Salvador in Arta.

Vicente meint, es ist dieses Jahr alles etwas kleiner und kürzer und billiger gehalten. Nun, wir überzeugen uns davon am besten selber, indem wir an dem Höhepunkt schlechthin der Festivitäten teilnehmen. Ana hat das große Sonntagsrätsel ja bereits gelöst und hier nun die Bilder dazu…

Weil es später, wie wir aus der Vergangenheit wissen, noch heiß her gehen wird, muss eine prophylaktische Abkühlung her: granizado oder auf neu-spanisch slush in verschiedenen Geschmacks- und Varbvariationen. Meine Arbeitskollegin Sigrun hat zumindest was die Farbe angeht einen Volltreffer gelandet! Zu empfehlen ist übrigens auch die Sorte pomada, was vom Prinzip her die gefrorene Version von Vodka-Lemon ist.

 

Das Bild dürfte bereits bekannt sein. Hier sieht man den Unterschied zwischen “gut” und “böse” bzw. besser zwischen “sicher” und “unsicher”: Sicher ist man dort, wo die weißen Girlanden sind. Unsicher dort, wo sie fehlen und statt dessen die Fensterscheiben mit Pappkartons abgeklebt sind…

 

Tja, und dann gehts rund! Wohl eines DER sehenswertesten Spektakel auf Mallorca! Der correfoc, der Feuerlauf durch die Altstadt von Arta. Der kulturelle Hintergrund der Geschichte ist die Vertreibung des Teufels (unschwer erkennbar an den Masken, den Dreizacken und den Feuerwerken) aus der Stadt und der Wiedereinzug der Bürger (die cabezudos, also die mit den riesigen Köpfen, die wir schon in Capdepera gesehen haben)

Tja, was soll man noch dazu sagen? Es war einfach GEIL!!! Das Feuerwerk über den Köpfen, die Hetzjagden durch die Gassen der Altstadt, die schaurige Trommel-Musik, die ganze Stimmung… Einfach nur genial!!! Das muss man definitiv mehr als ein Mal gesehen haben!

Wir haben uns, wie bereits vor Jahren, an der Straßenecke von “sicher” zu “unsicher” auf dem Sockel einer Laterne positioniert, um so gut wie “mittendrin, statt nur dabei” zu sein. Während des Spektakels müssen wir kurzfristig einen strategischen Rückzug antreten, um die Laterne jedoch kurz darauf wieder zurückzuerobern! Wir sind kurzfristig wirklich mittendrin :o)

 

Ja, nach dem wirklich super-aufregenden Feuerlauf muss jetzt zum Abschluss des Abends etwas ruhigeres her: Eine Runde in der Mini-Schiffschaukel mit dem Maxi-Spaß! Das ist die Schiffschaukel, die direkt auf einem Anhänger steht. Kurz bevor es los geht, werden die Leute noch einmal umgesetzt, damit die Schaukel halbwegs austariert ist, und dann kann es los gehen: Volle 180° werden überstrichen!!!

 

Ach ja: Anschnallen kann man sich natürlich auch — wenn man das möchte :o)

Aber ohne ist das natürlich viiieeel aufregender! Als wenn wir an dem Abend nicht schon genug Adrenalin in Blut hätten…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.