2008-08-14

Immer noch sind die Fiestas de San Roc in Cala Ratjada. Dementsprechend ist auch viel los hier.

Auf dem Marktplatz zum Beispiel ein Schmied. Der versucht sich gerade an einem M als Schlüsselanhänger. Das ist ihm nicht sooo gut gelungen. Auf Türklopfer scheint er aber spezialisiert zu sein. Die schauen echt genial aus!!!

und dann der Kulturschock schlechthin. Wir haben ja gedacht, dass wir 2003 mit dem Motto “Socken und Sandalen” schon alles gesagt hätten. Allerdings kann man dem ganzen noch mal das i-Tüpfelchen verpassen: Deutschland-Socken!!!

Wir haben uns soweit wieder gefestigt, als dass wir an dem Umzug durch das Dorf teilnehmen können. Mit den bereits bekannten gigantes und noch 4 Bands geht es durch den Ort. Allerdings nicht geordnet, wie man das eigentlich erwarten würde, sondern die einzelnen Musik-Trupps teilen sich auf und “irren” getrennt durch die Stadt. Eine Anwohnerin erklärt mir, dass das nicht etwa ein Versehen ist, sondern dass es als Kontrast zu den sonst üblichen geordneten Märschen als Gegenakzent so gemacht wird…

Nun ja, man muss sich also für eine Band “entscheiden”, denn die Touren sind nicht festgelegt. So muss auch der Polizist, der den Trupp vorne begleitet, immer schauen, ob die Leute wirklich noch hinter ihm sind!

Und Abends gibt es dann noch eine Judo-Vorführung mit Siegerehrung. Die Kleinsten passen noch nicht einmal in ihren Anzug rein. Voll süüüß!!!

Tjaaa, und versacken tun wir dann im Sluppy Joes, einem Restaurant/Bar/Cocktailbar in schlechtester C-Lage noch hinter dem Los Amigos, falls das jemand kennt. Dennoch bekommt man dort, vielleicht, weil es so leer ist, echt gute Cocktails serviert! Und man kann sagen: Mach doch einfach mal irgendwas… Und es schmeckt dann auch noch!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.