2008-10-30

Unser Weatherboy hat sich extra fürs Foto fein verkleidet: Er hat sich den Mantel von Keanu Reeves aus ‚Matrix‘ geliehen. Aber er zeigt uns noch mehr, z.B. dass es draußen kalt ist, dass die Luftfeuchtigkeit recht niedrig ist und dass der Sonnenuntergang hier lockere 60 Minuten später ist als z.B. in Hannover, der Sonnenaufgang jedoch annähernd zeitgleich. Wir haben hier eine Stunde mehr Tageslicht! Aber das Wetter erinnert momentan schon recht an Deutschland: Durch die trockene Luft hat der Wind eine neue ‚Schärfe‘ bekommen. Es ist nicht mehr der feuchte, alles umhüllende Wind, sondern jetzt ist er scharf und erwischt eine eiskalt, wenn man um Häuserecken biegt oder auf dem Balkon steht. Wir sind gespannt, wie erst der Herbst und später dann der Winter sich weiter gestalten werden.

Saisonende, Klappe 1 die so-und-so-vielte: Jetzt schließt auch das Hostal Alfonso, das uns direkt gegenüber liegt. Für einen Hostalbetrieb hatte es erstaunlich lange auf, liegt aber wohl daran, dass es über Neckermann gebucht wird und nicht ausschließlich auf ‚freie‘ Gäste angewiesen ist. Und prompt läuft gegen Abend ein Handwerker mit Klemmbrett unterm Arm durch die Zimmer. Es gibt sicherlich eine Menge zu tun, damit das Hostal zur nächsten Saison in alter Frische erstrahlt…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.