2008-12-16

Heute schickt ein Bekannter eine Mail, dass in Cala Ratjada das Hotel Son Moll eingestürzt ist. WAS? Und wir kriegen davon nichts mit??? Also, Regenjacke an und hin. Wir dachten ja, dass die 8 Stockwerke uns als Schutthaufen erwarten. Allerdings sehen wir vor Ort ’nur‘ den einen Gebäudetrakt mit 3 Stockwerken eingestürzt. Das Schlimme ist, dass darunter wohl Bauarbeiter verschüttet wurden und es zu einem Todesopfer kam. Aus dem Internet erfahren wir dann folgende Details:

Drei weitere Arbeiter wurden nach Angaben der Behörden unter den Trümmern verschüttet und konnten von den Bergungsmannschaften zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Wie eine Sprecherin der Regionalregierung der Balearen mitteilte, konnten vier der insgesamt acht Arbeiter auf der Baustelle verletzt gerettet werden. und Bei einem Hoteleinsturz auf der spanischen Ferieninsel Mallorca ist am Dienstag mindestens ein Arbeiter getötet worden. Drei weitere Arbeiter wurden nach Angaben der Behörden unter den Trümmern verschüttet und konnten von den Bergungsmannschaften zunächst nicht ausfindig gemacht werden.

Interessant ist nun, ob die Ursache eher beim tagelangen Regen oder bei einer unfachmännischen Bauabsicherung zu suchen ist…

Insgesamt sind es nach derzeitigen Angaben 4 Tote, die mit Spürhunden der Guardia Civil gefunden worden sind. Angeblich waren die Renovierungsarbeiten illegal. Außerdem hat die Gemeinde Capdepera 3 Tage Trauer angesetzt.

Bei Google gibt es von der Nachrichtenagentur AFP einen ziemlich treffenden Bericht…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.