2009-01-17

Heute ist wirklich alles auf den Beinen, was zwei oder vier Füße hat. Das macht ja auch Sinn, denn heute bittet man um einen gnädigen San Antoni, dass er auch bitte gut zu allen Haus- und Nutztieren ist. Und somit findet man auf dem Umzug Schafe, Esel, Greifvögel, Pferde und feiernde Mallorquiner. Das das natürlich nicht ohne Party-Charakter funktioniert, lässt sich den Bildern teilweise entnehmen, denn hier und da ist auch eine Flasche Hierbas im Bild. Außerdem bewerfen einen die Kinder mit Bonbons und aus den Fahrzeugen heraus bzw. von den Fahrzeugen herab wird schon mal das eine oder andere Glas in die Menge gereicht.

Natürlich kommt hier auch wieder echtes Mallorquinisches Lebensgefühl auf, wenn z.B. einer der Wagen mit seinen Aufbauten ein Stromkabel runterreißt, welches quer über die Straße gespannt ist. Es funkt und knallt kurz, dann wir das Kabel etwas höher wieder festgemacht, der Wagen begutachtet (und noch für gut befunden) und weiter gehts, als wäre nichts gewesen.

Auf den Straßen ist übrigens kein Schnee, sondern Sand, der dort entweder wegen der ganzen Baustellen in Capdepera einfach rumliegt oder gezielt gestreut wurde, um hinter die tierischen Ausscheidungen besser wegfegen zu können oder den Tieren das Laufen zu erleichtern.
Nun bin ich also auf das nächste Wochenende in Cala Ratjada vorbereitet :o)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.