2009-03-20

 

Nach der Schließungswelle im Oktober und November folgt nun die Eröffnungswelle im März und im April! Das Dinos hat schon seit 2 Wochen auf. Des gleichen weiter oben die Bar Bon Sol. Neu sind hier allerdings die weißen Hussen über den Stühlen. Allerdings nur in der ersten Reihe :o) Direkt daneben, im Restaurant Los Olivos kann man auch schon wieder draußen sitzen.

Das Cafe Glops am Hafen gibt es nicht mehr. Es wurde vom O Sole Mio „verschluckt“ und strahlt jetzt im corporate design mit seinem Nachbar um die Wette! Dieter Bohlens Lieblingslokalität (er ist seit Donnerstag übrigens wieder in good old Germany) macht dann am 3. April auf. Des gleichen auch das Chevy.

Apropos Dieter Bohlen und Cala Ratjada und Mallorca: Die Mallorquiner leiden ja am chronischen Insel-Syndrom. Deren Welt endet bei fast alles Bewohnern nach etwa 80 km an der Küste. Von daher leben sie in Ihrer kleinen Welt und scheren sich wenig um den Rest. Unter anderem merkt man dieses natürlich am Mallorquin. Eine weitere Ausprägung ist Ihr Verhältnis zum Geld: Da wird eine Immobilie lieber Jahre (!!!) lang leer stehen gelassen, als dass man sie für etwas weniger vermietet. Siehe Alaska Lounge am Hafen, die über 8 Jahre leer gestanden hat. Um die Kurve zu bekommen: Dieter Bohlen hat seine Wohnung am Hafen ja für ein Jahr gemietet. Für über 2000 EUR im Monat. Mit diesem Wucher-Preis ist jetzt Schluss! Er hat den Mietvertrag nicht verlängert! Nicht, dass er sich das nicht leisten könnte, aber ich kann gut verstehen, dass man den Mallorquinern nicht unbedingt das Geld in den Rachen werfen muss…

Um abschließend noch eine Lanze zu brechen ein Zitat von unserem Freund und Ur-Mallorquiner Vicente vom Hostal Marina: Ich kann entweder ein Bier für 2000 EUR verkaufen oder aber 2000 Bier für 1 EUR. Leider kauft keiner eins für 2000 EUR!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.